Preisverleihung des 14. landesweiten Schülerzeitungswettbewerbs

10.04.2019

In Neubrandenburg werden die besten Redaktionen Mecklenburg-Vorpommerns prämiert

Pressemitteilung des Jugendmedienverbandes Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV)

Über 100 junge Nachwuchsjournalisten waren angereist: In Neubrandenburg wurden am 9. April 2019 Mecklenburg-Vorpommerns beste Schülerzeitungen gefeiert. Die Schülerredaktionen präsentierten ihre Werke, maßen sich im landesweiten Schülerzeitungswettbewerb, tauschten sich aus und kamen mit Profijournalisten ins Gespräch.

Zum 14. Mal riefen der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV) und das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern gemeinsam mit dem Landesjugendring Mecklenburg-Vorpommern zur Teilnahme am landesweiten Schülerzeitungswettbewerb auf. Bereits seit 2004 suchen die Veranstalter zusammen mit einer Fachjury jährlich die besten Schülerzeitungen des Landes. Unter der Schirmherrschaft von Bildungsministerin Birgit Hesse waren Redaktionen aller Schularten dazu aufgerufen, ihre aktuelle Zeitungsausgabe ins Rennen zu schicken.
Aus ganz Mecklenburg-Vorpommern beteiligten sich 27 Schülerzeitungen von Grund- und Förderschulen, Regionalen Schulen, Gymnasien sowie Berufsschulen am Wettbewerb. [...]

Am Dienstagvormittag nahmen die angereisten Redaktionen an einem Erfahrungsaustausch teil: Die jungen Redakteurinnen und Redakteure aller Schularten fragten neugierig ihre großen und kleinen Kollegen, erklärten sich gegenseitig, wie die Arbeit in ihrer Redaktion abläuft und holten sich in acht verschiedenen Workshops Tipps für die nächste Ausgabe. Journalismus-Profis boten Workshops zu Themen wie Filmgespräch, Journalistischem Schreiben, Themenfindung sowie Handwerk und Medien an.

Den Abschluss des Schülerzeitungswettbewerbs 2018/2019 bildete die Preisverleihung am Nachmittag. Die Jury gratulierte den Gewinnerinnen und Gewinnern des Schülerzeitungswettbewerbs Mecklenburg-Vorpommern.

Grundschulen
1. MAG.net, Grundschule Marlow, 18337 Marlow
2. KIDS BLITZ, Grundschule West Parchim, 19370 Parchim
3. Schulhofgeflüster, Grundschule Binz, 18609 Binz
Förderpreis: AWOlino, Freie Schule Wismar, 23968 Wismar

Förderschulen
1. Filofax, Schule am Stettiner Haff, 17419 Zirchow

Regionale Schulen
1. Gingster Welle, Regionale Schule Gingst, 18569 Gingst
2. Knuutsch, Werner-von-Siemens-Schule, 19057 Schwerin
2. Wasserschaden, Regionalen Schule „Am Wasserturm“, 23936 Grevesmühlen

Gymnasien
1. Stichling, Friderico-Francisceum Gymnasium, 18209 Bad Doberan
2. Scorpion, Werkstattschule, 18059 Rostock
3. fsz – der durchblick, Freie Schule Zinnowitz, 17454 Ostseebad Zinnowitz

Berufsbildende Schule
1. B-log-SWV, Berufliche Schule für Wirtschaft & Verwaltung, 19059 Schwerin

Die Jury vergab außerdem mehrere Sonderpreise: „Newcomer“ für die beste Zeitung einer neugegründeten Redaktion und den „Mutmacher“-Preis für kritische Meinungsäußerung. Des Weiteren wurden die Gewinner des Sonderpreises Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung ausgeschrieben von der AOK NordOst, des Sonderpreises „digital genial“ für das beste digitale Informationsangebot ausgeschrieben von Nordkurier, Schweriner Volkszeitung und Ostsee-Zeitung, des Sonderpreises „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV“ Welt retten? Welt retten! ausgeschrieben von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit RENN.nord MV (Regionale Netzstelle Nachhaltigkeitsstrategien), sowie des Sonderpreises für regionale Wirtschaftskraft: "Handwerkshelden von nebenan" ausgeschrieben von der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern ausgewählt.

Sonderpreis Newcomer
Schulhofgeflüster, Grundschule Binz

Sonderpreis Mutmacher
Wasserschaden, Regionale Schule "Am Wasserturm", 17335 Strasburg (Uckermark)

Sonderpreis „digital genial“ ausgeschrieben von Nordkurier, Schweriner Volkszeitung und Ostsee-Zeitung
- Der Schülerspiegel, Regionale Schule Windland, 18556 Altenkirchen

Sonderpreis für regionale Wirtschaftskraft: "Handwerkshelden von nebenan" ausgeschrieben von der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern
- Artikel „Wir bauen einen Bewegungsparcours“, Filofax (Schule am Stettiner Haff)
- Artikel „Das Leben als Konditorin“, AWOlino (Freie Schule Wismar)
- Artikel „Helden des Alltags / Held der Schule“, Wasserschaden (Regionale Schule „Am Wasserturm“ Grevesmühlen)

Sonderpreis „Nachhaltigkeit – 17 Ziele für MV“ Welt retten? Welt retten! ausgeschrieben von der Akademie für Nachhaltige Entwicklung in Zusammenarbeit mit RENN.nord MV (Regionale Netztstelle Nachhaltigkeitsstrategien)
- Artikel „Wir kämpfen Um die Welt!“, Campus Times (RecknitzCampus Laage)
- Artikel „Artenvielfalt und Schulgarten“, Wasserschaden (Regionale Schule „Am Wasserturm“ Grevesmühlen)
- Rubrik Umweltschutz, Der Schülerspiegel (Regionale Schule Altenkirchen)

Motivationspreise:
- Artikel „Stadtradeln in Parchim - Fritz-Reuter-Schüler radelten mit“, Fritzi (Fritz-Reuter-Schule Parchim)
- Artikel „Stadtradeln - auch wir waren mit dabei“, Fritzes Schulbote (Grundschule Fritz-Reuter Ludwigslust)
- Artikel „Hier und anderswo - Müll in der Welt“, Bärentatze (Grundschule Lüssow)
- Kategorie Gesundheit und Umwelt, Blog Schlossgeist (Schlossgymnasium Gützkow)

Sonderpreis Vielfalt, Toleranz und Gleichberechtigung ausgeschrieben von der AOK Nordost
- Artikel „Sind wir in Geschlechterrollen gefangen?“, Scorpion (Werkstattschule Rostock)
- Artikel „Gleichberechtigung & Menschen wie wir“, Wasserschaden (Regionale Schule "Am Wasserturm" Grevesmühlen)
- Titelthema Individualität, Stichling (Friderico-Francisceum Gymnasium Bad Doberan)

Weitere Informationen zum Schülerzeitungswettbewerb

Weitere Informationen

Christine Kirchner
Institut für Qualitätsentwicklung MV

Tel: 0385 17810
E-Mail: c.kirchner@iq.bm.mv-regierung.de

Mandy Günther
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel.: 0385 588 17817
E-Mail: m.guenther@iq.bm.mv-regierung.de

Dr. Ingrid Jagnow vom Goethe-Gymnasium in Schwerin ist Landesbeauftragte für mathematische Wettbewerbe. Sie organisiert weiterhin in Schwerin die Regional- und Landesrunde der Mathematik-Olympiade.

Heiko Gallert vom Humboldt-Gymnasium Greifswald ist Regionalkoordinator für die Mathematik-Olympiade in Greifswald. Außerdem wurde er durch die Stiftung Jugend forscht e. V. zum Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Sjoukje Freier vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Regionalkoordinatorin der Mathematik-Olympiade in Rostock und zuständig für die Landesrunde dort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.