Gesucht: Die beste Schülerzeitung im Land

24.10.2019

Schülerzeitungswettbewerb 2019 in MV - Jetzt mitmachen

"Eine Schule ohne Schülerzeitung ist wie eine Kuh ohne Flecken: langweilig". Der Jugendmedienverband Mecklenburg-Vorpommern e.V. (JMMV) sucht die beste Schülerzeitung Mecklenburg-Vorpommerns. Auch in diesem Jahr können Redaktionen aus allen Schularten mitmachen, gegeneinander antreten und Preise gewinnen.

Unterstützt wird der Wettbewerb vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. "Schülerzeitungen geben Kindern und Jugendlichen die einzigartige Möglichkeit, erste journalistische Erfahrungen zu sammeln und sich mit Medien  Ich unterstütze den Schülerzeitungswettbewerb MV aus vollem Herzen, denn wer Schülerzeitungen macht, der oder die lernt dabei, sich eine fundierte Meinung zu bilden, sie ausgewogen zu begründen und streitbar zu vertreten", sagt Bildungsministerin Bettina Martin. "Das sind wichtige Fähigkeiten für unser demokratisches Miteinander."

Schülerzeitungen sind die bunten Kühe der Presselandschaft, meint der JMMV. Jede einzelne ist einzigartig und bringt Farbe in den Schulalltag. Durch die eigene Gestaltung der Schulzeitschriften sind sie gleichzeitig auch ein Sprachrohr für Schülerinnen und Schüler. Seit 2004 veranstaltet die JMMV den Wettbewerb.

Einsendeschluss für den Schülerzeitungswettbewerb ist der 13. Dezember 2019. Hierfür müssen die Zeitungen eingeschickt werden, egal ob es sich dabei um eine Print-, Online- oder Crossmediale-Ausgabe handelt. Anschließend bewertet eine Jury die Einsendungen. Den Gewinnern winken am Ende tolle Geld- und Sachpreise.

Teilnahmebedingungen des WettbewerbsDer Anmeldebogen zum SchülerzeitungswettbewerbWeitere Informationen

Dr. Ingrid Jagnow vom Goethe-Gymnasium in Schwerin ist Landesbeauftragte für mathematische Wettbewerbe. Sie organisiert weiterhin in Schwerin die Regional- und Landesrunde der Mathematik-Olympiade.

Heiko Gallert vom Humboldt-Gymnasium Greifswald ist Regionalkoordinator für die Mathematik-Olympiade in Greifswald. Außerdem wurde er durch die Stiftung Jugend forscht e. V. zum Landeswettbewerbsleiter Jugend forscht in Mecklenburg-Vorpommern ernannt.

Sjoukje Freier vom Käthe-Kollwitz-Gymnasium ist Regionalkoordinatorin der Mathematik-Olympiade in Rostock und zuständig für die Landesrunde dort.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.