Workshop: Inklusion durch die Methode des Dramaspiels

14.06.2019

Am 18. Oktober 2019 an der Universität Rostock

Logo Universität Rostock
Logo Universität Rostock

In dem an Lehrpersonen und Lehramtsstudierende gerichteten Workshop der Universität Rostock werden sich die Teilnehmenden mit dem Dramaspiel beschäftigen. Das Ziel ist, zu zeigen, dass dies eine effektive Methode ist, inklusive Prozesse in Klassen zu fördern. Denn: wenn Kinder gemeinsam spielen können, können sie auch gemeinsam lernen.

Neben den ausgewählten Theorien werden praktische Spiele und Übungen kennengelernt und selbst erlebt. Nicht das klassische Theaterspielen steht im Fokus, sondern vielmehr Spiele und Übungen, die auch im „Darstellenden Spiel“ als grundlegende Fähigkeiten erfolgreich angewendet werden, zum Beispiel: Kennenlernspiele, Konzentrationsspiele, Assoziationsspiele, Lockerungsspiele, Improvisationsspiele, Wahrnehmungsübungen und Übungen zur Synchronisation.

Kurzum: Spiele, die ohne großen Aufwand selbständig in der eigenen Praxis angewendet werden können. Zudem: Eine wesentliche Voraussetzung für guten Unterricht ist ein positives Klassenklima. Nicht zuletzt helfen diese Übungen und Spiele dabei, sowohl zwischen Schülerinnen und Schülern als auch zwischen ihnen und ihren Lehrpersonen eine positive Beziehung aufzubauen.

Zeit und Ort:
18.10.2019, 14:00-18:00 Uhr
Uni Rostock, Seminarraum 5, Jakobi-Passage, Kröpeliner Str. 57
 
Workshop-Leitung:
Dr. phil. Erzsébet Matthes, (Sonderpädagogin, Theaterpädagogin und Schauspielerin) ist neben der Lehre und Forschung an der Universität Rostock und an der Pädagogischen Hochschule Oberösterreich auch in zahlreichen theaterpädagogischen Projekten tätig. In den letzten Jahren begleitete sie das Inklusive Landestheater Festival Dialoge als künstlerische Leiterin.

Um Anmeldung per E-Mail an Frau Marlen Eisfeld (marlen.eisfeld@uni-rostock.de) wird gebeten.

Der Workshop ist als Lehrkräftefortbildung durch das IQ M-V anerkannt.

Weitere Informationen

Jens Landt
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Tel: 0385 588 17811
E-Mail: j.landt@iq.bm.mv-regierung.de

Uni_rostock_270_110

Die Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Rostock bietet für Lehrerinnen und Lehrer vielfältige Fortbildungen an.

Lions Quest Erwachsen werden und Erwachsen handeln

Mit dem Programm Lions-Quest „Erwachsen werden“ werden Lebens- und Sozialkompetenzen von Kindern und Jugendlichen im Alter von 10-14 Jahren gstärkt. Mit dem Programm Lions-Quest „Erwachsen handeln“ werden die Lebens- und Sozialkompetenzen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 15-21 Jahren gestärkt.
Die Seminare richten sich an Lehr- und pädagogische Fachkräfte, die Lions-Quest „Erwachsen handeln“ in allen Schulformen inklusive Berufsschulen, aber auch im außerschulischen Bereich einsetzen können.
Lions-Quest-Beauftragter für Mecklenburg-Vorpommern: Rolf.Ploeger@t-online.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.