Lehrergesundheit

Betriebliches Gesundheitsmanagement an den öffentlichen Schulen in MV

fotolia
fotolia

Mit Gesundheit Schule machen. Die Qualität von Bildung und Erziehung hängt maßgeblich von dem Engagement und auch von der physischen und psychischen Gesundheit der Lehrerinnen und Lehrer sowie der Schulleitungen ab. Gesundheitsmanagement schafft die Grundlagen für engagiertes Arbeiten und damit für ein erfolgreiches Lernen der Schülerinnen und SChüler.

Das Betriebliche Gesundheitsmanagement (BGM) zielt darauf ab, alle Abläufe an der Schule so zu steuern und aufeinander abzustimmen, dass die Gesundheit und das Wohlbefinden aller Beschäftigten erhalten und gefördert werden kann. Maßnahmen des BGM sind somit auch langfristig angelegte Schulentwicklungsprozesse.

Das BGM reicht vom Arbeits- und Gesundheitsschutz über das Betriebliche Eingliederungsmanagement bis hin zur Betrieblichen Gesundheitsförderung.
Das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern hat dafür ein langfristiges Konzept entwickelt, personelle Strukturen geschaffen und dafür gesorgt, dass es kein Modellversuch bleibt, sondern verlässliche Maßnahmen und Strukturen dauerhaft finanziert werden.

Leitfaden für ein Betriebliches Gesundheitsmanagement an den öffentlichen Schulen des Landes Mecklenburg-VorpommernGesundheitsbericht 2008/09 bis 2014/2015 für Lehrkräfte und PmsA an öffentlichen Schulen

Rahmeninklusionsvereinbarung für schwerbehinderte Menschen

Am 13. Juni 2018 hat das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur des Landes Mecklenburg-Vorpommern mit der Hauptschwerbehindertenvertretung der öffentlichen Schulen und dem Lehrerhauptpersonalrat eine neue Rahmenvereinbarung zur Inklusion schwerbhinderter Menschen an öffentlichen Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommern getroffen.

Die Vereinbarung enthält Regelungen im Zusammenhang mit der Eingliederung schwerbehinderter Menschen, insbesondere zur Personalplanung, Arbeitsplatzgestaltung, Gestaltung des Arbeitsumfelds, Arbeitsorganisation, Arbeitszeit sowie Regeleungen über die Durchführung in den öffentlichen Schulen.

Rahmenvereinbarung zur Inklusion schwerbehinderter Menschen an öffentlichen Schulen des Landes Mecklenburg-Vorpommenr gemäß § 166 Neuntes Buch Sozialgesetzbuch

Arbeits- und Gesundheitsschutz

fotolia
fotolia

Schule ist nicht nur ein Lernort, sondern auch ein Arbeitsplatz. Dieser sollte den Ansprüchen eines modernen Arbeitsschutzes genügen. Es ist dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur ein persönliches Anliegen, die Arbeitssicherheit vor Ort zu gewährleisten. In den einzelnen Rubriken werden die Regelungen dafür an den Schulen in Mecklenburg-Vorpommern aufgeschlüsselt.

Arbeits- und Gesundheitsschutz an den Schulen in MV

Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM)

fotolia
fotolia

Wer innerhalb von zwölf Monaten insgesamt länger als sechs Wochen arbeitsunfähig ist, kann Maßnahmen des Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) in Anspruch nehmen. Auf diese Weise können die Beschäftigten an den Schulen langsam zurück in ihren Job finden. Weitere Informationen zu den Zielen des BEM sowie Ansprechpartner finden sich auf der Seite der Betrieblichen Gesundheitsförderung.

Betriebliches Eingliederungsmanagement - BEM - an den Schulen in MV

Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)

fotolia
fotolia

Im Landesprogramm zur Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) für Beschäftigte an öffentlichen Schulen, geht es darum, Belastungen und Beanspruchungen der Beschäftigten zunächst zu erkennen und danach zu reduzieren. Gesundheitsressourcen im Kollegium sollen aufgebaut und genutzt werden. Detaillierte Informationen über die Ziele und die Inhalte des Programms finden sich auf der Seite der BGF.

Betriebliche Gesundheitsförderung - BGF- an den Schulen in MV

Partner & Kontakte

fotolia
fotolia

Die Unfallkasse Mecklenburg-Vorpommern  ist ein wichtiger Partner, wenn es um die Gesundheit der Beschäftigten an den Schulen des Landes geht. Darüber hinaus steht der Arbeits-medizinische Dienst (AMD) des  TÜV Rheinland  für die Beschäftigten als  Partner zur Verfügung.

Partner und Kontakte
Mann sitzt auf einem Sofa und hält sich den Kopf

Unter dem Thema "Gesundheit beginnt im Kopf" findet am 14. November 2019 der 7. Lehrergesundheitstags des Schulamtbereiches Greifswald im Stralsunder Rathaus statt.

Weitere Informationen und zur Anmeldung

Lehrergesundheit_BGF_Fotolia

Für das Programm zur Betrieblichen Gesundheitsförderung für Beschäftigte an öffentlichen Schulen ist die Ausschreibung für die Schuljahre 2020/21 bis 2021/22 gestartet.

Dörte Fleischhack
Fachkraft für Arbeitssicherheit (FaSi) für die Bereiche Greifswald und Neubrandenburg
Institut für Qualitätsentwicklung M-V
Tel.: 0395 380-78393
Mobil: 0174 9434516
E-Mail: d.fleischhack@iq.bm.mv-regierung.de


Gunther Draheim
Fachkraft für Arbeitssicherheit (FaSi) für die Bereiche Rostock und Schwerin
Institut für Qualitätsentwicklung M-V
Tel.: 0381 7000-78447
Mobil: 0174 9434986
E-Mail: g.draheim@iq.bm.mv-regierung.de

Arbeitsmedizinische Betreuung und Betriebliches Gesundheitsmanagement Koordinatorin für alle Schulamtsbereiche

Dajana Stegmann
Tel: 0172 764 4266

Anna Bergmann
Tel.: 0172 1735905

E-Mail: gesundheitinschulen-mv@de.tuv.com

Ralf Schattschneider
Institut für Qualitätsentwicklung M-V

Landeskoordinator für das Betriebliche Gesundheitsmanagement an öffentlichen Schulen

Tel.: 0385 588 7714
E-Mail: r.schattschneider@iq.bm.mv-regierung.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
> Weitere Informationen in unseren Datenschutz-Hinweisen.