ARD-Jugendmedientag am 10. November 2020

02.09.2020

Hinter den Kulissen der ARD

©ARD
©ARD

Junge Menschen zu befähigen, Medien kritisch und verantwortungsbewusst zu nutzen, ist Teil des Bildungsauftrags der ARD. Der deutschlandweite ARD-Jugendmedientag, bei dem bereits 2019 circa 700 Schülerinnen und Schüler in ganz Norddeutschland mitgemacht haben, ergänzt auch in diesem Jahr die Medienkompetenzprojekte der öffentlich-rechtlichen Sender.

Der Norddeutsche Rundfunk ist dabei, wenn es darum geht, Wissen zu vermitteln. Im Rahmen des ARD-Jugendmedientages werden den Schülerinnen und Schülern aller Schularten ab der achten Jahrgangsstufe live und digital – via TED-Talks und Web-Workshops – Interessantes und Spannendes zum Thema Medienkompetenz geboten. Radio, Fernsehen oder Online-Journalismus selber machen, das steht bei den interaktiven Workshops im Vordergrund. Die Medienprofis des NDRs leiten an und beantworten Fragen.

Der ARD-Jugendmedientag findet am Dienstag, 10. November 2020, in der Zeit von 8.15 bis 14.00 Uhr statt. Eine Anmeldung ist online vom 14. September bis zum 05. Oktober 2020 unter ard.de/jugendmedientag möglich. Lehrerinnen und Lehrer haben die Möglichkeit, maximal drei Angebote pro Schulklasse zu buchen.

Der ARD-Jugendmedientag beginnt online auf dem YouTube-Kanal „funk“ um 8.15 Uhr.

Der ARD-Jugendmedientag bietet außerdem mehr als 50 Web-Workshops in den Themenkategorien „Journalismus“, „Netzwelt“, „Politik“, „Unterhaltung & Kultur“. Die NDR Medienprofis und die ARD Landesrundfunkanstalten leiten an und diskutieren mit den Schülerinnen und Schüler aktuelle Themen, beispielsweise:

  • Wie entwickelt und produziert man eine Fernsehsendung?
  • Wie viel "Fake" steckt im Netz?
  • Spotify versus kuratiertes Radio – wo sind die Vorteile?
  • Wie kommen die Nachrichten ins Radio?
  • Was ist Datenjournalismus?
  • Wie wird man Morgenmoderator*in?
  • Getrennt, gemeinsam – wie spielen Orchester zu Corona-Zeiten?
  • Was macht Kultur so spannend? – Blick hinter die Kulissen einer Kulturredaktion.
  • Wie sieht eigentlich die Arbeit des Taucherteams in Schleswig-Holstein aus?

Zusätzlich finden 12 Live-TED-Talks mit anschließend moderierten Q & A auf dem YouTube-Kanal der ARD/„funk“ zu diesen Themen statt: Aluhut, Diversity, Faktencheck, Hate Speech, Humor, Investigatives, Nachhaltigkeit, News, Musik, Sport, Typisch! BUBBLES (funk) - von Fragen, die man sich nicht zu stellen traut, Wissenschaftsjournalismus, limitierte Workshops in Schulen oder vor Ort, die nach Herkunftsregion (PLZ) buchbar sind, z. B. Newcomer-News in Mecklenburg-Vorpommern, Satire im Fernsehen, Einblicke in die Welt des Tierfilms, Produktion der Comedy „Wir sind die Freeses“.

Detaillierte Informationen zu den einzelnen Angeboten